ANNE - nach dem Tagebuch der Anne Frank

Art der Veranstaltung

  • Tanz/Theater

Stadtteil

  • Innenstadt

Termine

23.03.2017 17:00, neues theater, Saal, Große Ulrichstraße 51, 06108 Halle (Saale)
24.03.2017 10:00, neues theater, Saal, Große Ulrichstraße 51, 06108 Halle (Saale)

Beschreibung

»Wer, außer mir selbst, wird jemals lesen, was ich hier schreibe?« Das weltberühmte Tagebuch der Anne Frank gilt als einzigartiges literarisches Zeugnis beispielloser Verbrechen und gibt gleichzeitig intimste Einblicke in die Welt einer intelligenten, lebhaften Schülerin und deren Familie. »Anne« basiert auf der unzensierten Ausgabe des Tagebuches, das Anne Frank in der Hoffnung, es würde eines Tages gelesen, selbst editiert hat. Zudem wurden bisher unveröffentlichte Schriften von und über Anne Frank einbezogen. “Katharina Brankatschk inszenierte „Anne“ nach der Vorlage eines Stückes des niederländischen Autorenpaares Jessica Durlacher und Leon de Winter mit schnörkelloser Konzentration, die Darstellerriege um die Hauptfigur (fabelhaft gespielt von Annemarie Brüntjen) ist jederzeit auf der Höhe. – Quelle: http://www.mz-web.de/24807260 ©2017” Im Anschluss findet ein Nachgespräch mit der Regisseurin Katharina Brankatschk statt. Anmeldung für Schulen und Kartenbestellungen bei Karin Preuk unter Tel.: 0345 5110 776. Kosten: 6 Euro und 8 Euro