Auftakt mit Opern-Performance und Konzert: Amewu

Art der Veranstaltung

  • Tanz/Theater
  • Konzert
  • Begegnung
  • Sonstiges

Stadtteil

  • Innenstadt

Termine

11.03.2019 15:30, Marktplatz, Halle (Saale)

Beschreibung

Die achten Bildungswochen gegen Rassismus beginnen mit einem Auftakt auf dem Marktplatz. Neben den Grußworten des Bündnisses, des Oberbürgermeisters Dr. Bernd Wiegand und des Leiters der Gendenkstätte Roter Ochse Michael Viebig wird es kreative Aktionen zum Mitmachen für Jung und Alt geben.

Dieses Jahr haben wir den Berliner Rapper Amewu zu Gast, im Anschluss an die Grußworte wird er ein kleines Konzert spielen. Passend zum diesjährigen Motto “Erinnern heißt aktiv sein!” beschäftigt sich Amewu in seinen Liedern viel mit der Verarbeitung von Leid und setzt sich öffentlich für antifaschistische und antirassistische Themen ein. Er singt darüber, wie aus Ohnmacht Handeln werden kann.

Außerdem zeigt die Oper Halle einen Ausschnitt aus ihrer postkolonialen Opern-Performance „L’Africaine“ nach der Grand opéra von Giacomo Meyerbeer.

Die Bildungswochen gegen Rassismus in Halle sind Teil der Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR), die alljährlich um den 21. März - den Internationalen Tag gegen Rassismus - stattfinden. Bundesweit beteiligen sich jedes Mal Hunderte von Organisationen, Initiativen, Schulen und Vereinen mit vielfältigen Veranstaltungen vor Ort an den Aktionswochen.

Komm vorbei und tritt mit uns ein für eine solidarische Gesellschaft der Vielen!