Die "Alternative für Deutschland"

Art der Veranstaltung

  • Ausstellung
  • Sonstiges

Stadtteil

  • Innenstadt

Termine

10.03.2018 11:00, Linker Laden LiLa, Leitergasse 4, 06108 Halle (Saale)

Beschreibung

“Fundamentaloppositionelle Bewegungsfraktion“ – dieses von Björn Höcke geprägte Wortungetüm bringt den zentralen inneren Widerspruch der “Alternative für Deutschland“ wie auch des ganzen völkisch-nationalistischen Milieus zum Ausdruck.
In den vergangenen Jahren hat sich eine vielgestaltige völkisch-nationale Bewegung gebildet, die stärker als das traditionelle neofaschistische Spektrum in die Gesellschaft zu wirken vermag. Parlamentarischer Ausdruck dessen ist die Partei “AfD".
Die Ausstellung „Die Alternative für Deutschland?“ beschreibt und kritisiert die Dynamik, die sich aus den Widersprüchen der AfD ergibt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Beziehungen dieser Partei, ihrer Funktionäre und Mitglieder, zu einer breiten völkischen Bewegung in Deutschland.
Im Fokus steht die antisemitische, rassistische, fremdenfeindliche und frauenfeindliche Ausprägung in ihrer reaktionären, aktuellen Gefährlichkeit.
Fazit dessen für alle Demokraten: Grenzenlose Solidarität!

Vernissage am 10. März, 11.00 Uhr im LiLa