Besetzung – Vertreibung – Migration: Der Weg von Feindschaft zu neuer Nachbarschaft in Südtirol/Alto Adige

Art der Veranstaltung

  • Vortrag

Stadtteil

  • Innenstadt

Termine

15.03.2017 18:00, Linker Laden Halle, Leitergasse 4, 06108 Halle (Saale)

Beschreibung

Die Realität von Migration und vermeintlich fremden Kulturen sind seit Jahrhunderten auch Teil der europäischen Geschichte. Es gab sowohl in Kriegs- und Krisenzeiten als auch in ruhigeren Phasen einen stetigen Prozess von Abwanderung und Zuwanderung. Aus der deutschen Perspektive eher unbeachtet entwickelten sich im 20. Jahrhundert in Südtirol heftige Konflikte, die nach der Besetzung durch das faschistische Italien durch Rassismus und Gewalt bis hin zu bewaffneten Protesten und Anschlägen führten. Mit der Vereinbarung eines Autonomiestatuts wurde der Weg zu einer neuen Nachbarschaft eröffnet. Das Neben- und miteinander von deutschsprachiger südtiroler, ladinischer und italienischer Kultur ist ein anstrengender Prozess und auch heute noch nicht frei von Konflikten, zeigt aber Perspektiven für Politik und Alltag auf.