Es gibt Zeiten in denen man welkt - Ein Leben in Deutschland vor und nach dem 30. Januar 1933

Art der Veranstaltung

  • Lesung/anderes Literaturformat

Stadtteil

  • Nord

Termine

11.03.2017 16:00, Familientreff Heide-Nord, Blumenauweg, 06120 Halle (Saale)

Beschreibung

Unter dem Titel „Mein Leben in Deutschland“ fordert 1939 ein Preisausschreiben Emigrant*innen rundum den Globus dazu auf, über ihr Leben in Deutschland zu berichten. Unter den Einsendungen befand sich die Autobiografie Käthe Vordtriedes (1891-1964), der im gleichen Jahr nur knapp die Flucht vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten in die Schweiz gelang. Dort erfuhr sie von der Ausschreibung und berichtete in ihrem Beitrag über ihr Leben, das für sie als Jüdin immer bedrohlicher wurde. Nachdem ihr Manuskript jahrzehntelang unauffindbar war, lesen Julia Raab und Bianca Pick aus der erst 1999 entdeckten Autobiografie “Es gibt Zeiten, in denen man welkt”.