+++open call+++Parade der Vielfalt+++Demo für eine offene Gesellschaft+++eine gemeinsame Aktion von Halle gegen Rechts und der Anwohner*innen-Initiative Adam-Kuckhoff-Straße+++im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus+++

An alle Menschen,Vereine, Verbände und Institutionen in Halle,

Halle hat Probleme mit Ausgrenzung, sozialer Ungerechtigkeit, Rassismus und Rechtsextremismus. Aber wir wissen auch, dass es in Halle sehr viele Menschen gibt, die gegen soziale Spaltung und gegen rassistische Gewalt aktiv sind, die sich für eine Stadtgesellschaft der Vielfalt und Solidarität engagieren. Menschen, die ihre Kräfte aufbieten, um das Leben hier lebenswert zu machen. Für eine Stadt, in der es nicht darauf ankommt, wo man herkommt, wie man aussieht oder wie man liebt. Für eine Stadt, in der jeder einzelne Mensch ohne Angst verschieden sein kann.
Lasst uns deshalb gemeinsam am 24. März auf der Straße zeigen, wer wir sind und wie wir leben wollen. Kommt mit uns auf die Straße! Tragt alle Farben des Regenbogens! Seid fröhlich! Seid laut!

Die Bildungswochen 2019 rücken näher und finden dieses Jahr vom 11.-24. März an vielen verschiedenen Orten in Halle (Saale) statt. Es sind über 35 Veranstaltungen, organisiert von über 30 verschiedenen Trägern, Organisationen und ehrenamtlichen Gruppen aus Halle. 

Das Schwerpunktthema der diesjährigen Bildungswochen ist "Erinnern heißt aktiv sein!".

Ab heute können Sie / könnt ihr das Programmheft als pdf auf unserer Homepage herunterladen. Bitte habt Verständnis, dass die Homepage gerade noch bearbeitet wird und noch nicht alle Informationen aktualisiert sind.

Wir freuen uns sehr auf die kommenden Bildungswochen und auf den Auftakt am 11. März - dieses Jahr mit Konzert von Amewu und Opern-Performance!