Exkursion zur Gedenkstätte Buchenwald - Eine Reihe mit Gegenwartsbezug

Veranstalter

Art der Veranstaltung

  • Seminar/Workshop
  • Begegnung
  • Sonstiges

Stadtteil

keine Angabe

Termine

18.03.2019 16:00, Seminarladen des WELCOME-Treff, Waisenhausring 1b, 06108 Halle (Saale)
28.03.2019 09:00, Treffen am Hauptbahnhof Eingangshalle, vor „Coffee Fellows“
04.04.2019 16:00, Malteser Hilfsdienst e.V., Reideburger Straße 29, 06112 Halle (Saale)

Beschreibung

WICHTIGER HINWEIS: aufgrund eines projektinternen Notstandes muss die Exkursions-Reihe leider komplett entfallen. Sie wird aber verschoben und Interessierte können sich trotzdem sehr gerne bei Frau Richter (Kontakt unten) melden. Wir bitten um Verständnis!

+++

Die Reihe beinhaltet ein Vorbereitungstreffen (mit geschichtlicher Einordnung), die eigentliche Exkursion und ein Nachtreffen für den interkulturellen Dialog. Schwerpunkte werden Widerstand und die Rolle der Frauen im Holocaust sein.
Als zusätzliche Vorbereitung ist auch eine Führung zu den Stolpersteinen in Halle geplant, die hier auch unter Veranstaltungen auf der Homepage zu finden ist.

Werden Dolmetscher benötigt? Bitte sag uns Bescheid! You need translation? Please contact us! Übersetzung ins Arabische und Persische wird organisiert, bitte bei der Anmeldung Bescheid geben.
Für die Exkursion ist der Besuch der Vorbereitungsveranstaltung Bedingung.

Anmeldung bis einschließlich 18. März 2019 erforderlich.

Vorbereitungsveranstaltung: Montag, 18.03.19, 16.00 Uhr im Seminarladen des WELCOME-Treff, Waisenhausring 1b, 06108 Halle (Saale)
Exkursion: Donnerstag, 28.03.19, 9.00 Uhr, Treffen am Hauptbahnhof (Eingangshalle, vor  "Coffee Fellows")
Nachtreffen: Donnerstag, 04.04.2019 um 16.00 Uhr, Malteser Hilfsdienst e.V., Reideburger Straße 29, 06112 Halle (Saale)
Veranstalter*in: Malteser Hilfsdienst e.V. in Kooperation mit dem Zeitgeschichte(n) e.V.
Referent*innen:  Daniel Lucas, Franziska Günther, Karola Richter
Kontakt und Anmeldung: karola.richter@malteser.org, 0151 126 18 522
Franziska.guenther@malteser.org, 0151 72 68 771